Shishkov Artiom

Artiom klein

Preisträger von 15 Internationalen Wettbewerben, darunter:

  • II Internationale Leopold Auer Wettbewerb (Russland, 2014, I-Preis)
  • Der 3. Internationale Jankelewitsch-Violinstenwettbewerb ( Russland, 2013, 1.Preis)
  • Der 75. Internationale der Königin Elisabeth-Musikwettbewerb (Belgien, 2012, 6.Preis)
  • Der Internationale M.Rostal-Wettbewerb (Deutschland, 2012, 3.Preis)
  • Der 1. Internationale “Torun 2007″-Wettbewerb zum Andenben an K.Schimanowsky (Polen, 2007, 2.Preis)
  • Der Internationale J.Brahms-Wettbewerb (Österreich, 2006, 2.Preis)

und viele andere Musikwettbewerbe in Österreich, Deutschland, Belgien, Tschechien, Polen, Litauen, Russland, in der Ukraine, Belarus.


Teilnehmer am:

  • Internationalen Tschaikowski-Wettbewerb (Russland, 2007, Diplom “Hoffnung”, Preis der Zuschauerszmpathie des Forums “Klassik”)
  • Am Internationalen D.Oistrach-Violinistenwettbewerb (Russland, 2007, Diplom)
  • Internationalen J.Joachim-Violinistenwettbewerb (Deutschland, 2006, Diplom, Stipendium)

und andere Wettbewerbe.

 

Grandbesitzer:

  • Des Internationalen wohltätigen Fondus von Wladimir Spiwakow
  • Des interregionalen gesellschaftsfondus “Neue Namen” ( der Name des Musikers ist ins “Goldene Buch” eingetragen)
  • Des gesellschaftlichen wohltätiger Fondus “Russische Vortragskunst”
  • Preisträger des Sonderfondus des Präsidenten der Republik Belarus für die Unterstützung der talentvollen Jugend


Teilnahme an verschiedenen Internationalen Festspielen, darunter:

  • Y.Menuchin-Festival der klassischen Musik in Gstaad (Schweiz)
  • Swiss Music Festival (Schweiz)
  • GAIA Chamber Music Festival (Schweiz)
  • Festival ete Mosan (Belgien)
  • Podium Festival (Deutschland),
  • Arte Amanti Chamber Music Festival (Belgien)
  • Internationale Juri Baschmet-Festival (Belarus)
  • Das Internationale Festival der Künste “Art-November” (Russland)


Der alljährliche Teilnehmer der Internationalen Festspiele der jungen Talente “Musica Mundi” (Belgien, 2004-2009). Seit 2009 ist Kurslehrer für Kammernusik, der regelmäßig im Rahmen der Festspiele durchgeführt wird.
Artiom Shishkov, geboren 1984 in Minsk (Belarus) begann mit 5 Jahren Geige zu spielen unter Leitung von Shanna Kutschinskaja. Nach drei Jahren fand sein erster Soloauftritt mit dem Orchester auf der Bühne der Belarussischen staatlichen Philharmonie mit Bombenerfolg statt.
Nach Beendigung des Republikmusikcolleges bei der Belarussischen staatlichen Musikakademie (BSMA) bekam er Mastergrad in der BSMA (die Klasse bei Prof. Eduard Kutschinsky). Danach in den Jahren 2010-2012 studierte Artiom in der Aspirantur an der Universität für Musik und Künste in Wien (Österreich) in der Klasse bei Prof. Dora Swarzberg.
Er nahm an den Meisterklassen bei Wladimir Spiwakow, Elisabeth Wallfisch, Tatjana Grindenko, Yair Kless, Itamar Golan, Leonid Kerbel und Wladimir Perlin teil.
Artiom Shishkov ist die erste Geige des berühmten “Lipkind Quartet“, das von einem prominenten Cellisten der Welt Gavriel Lipkind geleitet wird.
Der Musiker tritt ständig sowohl als Solist , als auch als Quartettspieler auf in vielen Ländern der Welt: USA, Deutschland, die Schweiz, Österreich, Belgien, Frankreich, Holland, Schweden, Norwegen, Finnland, Estland, Polen, Lettland, Russland, Belarus, Armenien u.a.

 

 

Videos vom Queen Elisabeth International Music Wettbewerb (Final 2012)

Final